Sie arbeiten hinter der Bar, helfen beim Aufräumen und unterstützen die Einlasskontrolle: unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer. Eine der «guten Seelen» des Festivals ist Daniel Winkler. Der Pfarrer der Kirchgemeinde Riggisberg reinigt beim klangantrisch die Toiletten.

«Ich bin ein grosser Fan von klangantrisch. Die Kombination von Klassik und Pop finde ich faszinierend», erklärt Daniel Winkler seinen Antrieb, um jeweils an zwei Abenden die Toiletten beim Festival klangantrisch zu reinigen. Er sei ein grosser Fan klassischer Musik, finde es aber wichtig, offen für Neues zu bleiben. «Klangantrisch hilft dabei, mit Vorurteilen von Klassik-Liebhabern gegenüber Popmusik aufzuräumen – und umgekehrt.»

«Aufgrund meiner Tätigkeit als Pfarrer wäre es nicht ideal gewesen, beim Ausschank hinter der Theke zu helfen», sagt Daniel Winkler. So sei es eben dazu gekommen, dass er bei der ersten Ausgabe von klangantrisch im Jahr 2015 die Toilettenreinigung übernahm – und dies bis heute macht. Stündlich kontrolliert er den Zustand und die Sauberkeit der sanitären Anlagen. «In der Zwischenzeit kann ich genau wie die anderen Besucher die Konzerte geniessen», so der engagierte Pfarrer.

Werden Sie Helferin oder Helfer!

Ohne das Engagement der rund 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer könnte das Festival klangantrisch in dieser Form nicht existieren. Der Vorstand von klangantrisch bedankt sich herzlich bei allen Helferinnen und Helfern für Ihr Engagement!

Möchten auch Sie sich für klangantrisch engagieren? Als Helferin oder Helfer bekommen Sie einen einmaligen Einblick hinter die Kulissen des Festivals. Ausserdem erhalten Sie freien Eintritt zu den Konzerten am Freitag, Samstag und Sonntag. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann melden Sie sich bei [email protected]